Hierbei handelt es sich um mehrere gleiche Wicklungen, die so vom Arbeitsstrom durchflossen werden, dass sich magnetische Felder im Drosselkern aufheben. Das kennzeichnet stromkompensierte Drosseln, die häufig auch als Gleichtaktdrosseln bezeichnet werden. Zum Einsatz kommen diese Drosseln häufig an Ein- und Ausgängen von Schaltnetzteilen und in Netzfiltern.

Menü